Bei der Feier der Erstkommunion empfangen die Kinder (oder Erwachsene) zum ersten Mal die heilige Kommunion, den Leib Christi in der Gestalt von Brot. Die Erstkommunion stellt neben Taufe und Firmung einen wichtigen Schritt des Hineinwachsens in die Kirche dar.

Für die Vorbereitung der Erstkommunion zuständig sind die beiden Gemeindereferentinnen:

Petra Frey, Tel.: 02631/73422,
E-Mail: p.frey@pfarreiengemeinschaft-neuwied.de

Ursula Pyra, Tel.: 02631/54723,
E-Mail: u.pyra@pfarreiengemeinschaft-neuwied.de

Erstkommunion 2021 in St. Matthias

Am Freitag, 23. April und am Samstag, 24. April haben in drei Gottesdiensten 21 Kinder ihre Erstkommunion gefeiert. Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen, dass sie und ihren Familien einen schönen Festtag erlebt haben.

Erstkommunion 2021 in St. Bonifatius, St. Michael und St. Peter und Paul

Die Erstkommunionfeiern sind auch auf Wunsch der Familien hin verschoben worden. Wir planen, sie vor oder nach den Sommerferien zu feiern.

Neue Form der Erstkommunionvorbereitung – „Katechese to go“

Im vergangenen Jahr konnten wir feststellen, dass auch zur Zeit der Pandemie Erstkommunion gefeiert werden kann – aber anders! Das gilt auch für das Jahr 2021! Insbesondere auch für die Vorbereitung auf die Erstkommunion. Daher haben sich einige Seelsorgerinnen und Seelsorger des ganzen Dekanats Rhein – Wied zusammengesetzt und eine neue Form der Vorbereitung entwickelt. In diesem Konzept spielt die Familie eine wichtige Rolle, so wie auch sonst im Leben der Kinder. In diesem Jahr werden wir zum ersten Mal in unserer Pfarreiengemeinschaft die „Katechese to go“ in der Erstkommunionvorbereitung umsetzen.
„Katechese to go“  heißt: Die Vorbereitung findet im alltäglichen Familienleben zu Hause statt. Die Familien sollen gemeinsam herausfinden, was ihnen wichtig und wertvoll ist. Viele Werte unseres christlichen Glaubens werden dort bereits gelebt, und dem gilt es auf die Spur zu kommen. So wird Glaube im konkreten Leben deutlich. Damit das gelingt, erhalten die Familien von uns Anregungen und Ideen, wie sie entsprechend ihren Alltag miteinander gestalten können – und das ohne großen zusätzlichen Aufwand!
Etwa alle zwei Wochen bekommen die Familien Post in Form einer „Maxi-Postkarte“, die eigens dafür gestaltet wurde von dem Graphiker Stephan Glöckner aus Bad Neuenahr – Ahrweiler.
Auf diesen Karten finden die Familien Themen, die ganz viel mit ihrem täglichen Miteinander zu tun haben. Diese Karten laden dazu ein, gemeinsam wertvolle Dinge miteinander zu entdecken und so als ganze Familie den Weg zur Erstkommunion des Kindes zu gehen.
Auf den Karten gibt es einen Gebetsimpuls und eine kurze Beschreibung des entsprechenden Themas. Über einen QR Code und ein Passwort öffnet sich dann eine digitale Pinnwand (= Padlet), wo sich Aufgaben und Anregungen für das jeweilige Thema finden. Die Familien haben auch selbst die Möglichkeit, eigene Ideen und Vorstellungen, Fotos….  dort eintragen zu lassen.
Wir sind sehr gespannt, wie diese neue Form der Vorbereitung klappt und welche Erfahrungen alle Beteiligten dabei machen….
Nähere Informationen gibt es bei den Gemeindereferentinnen Petra Frey und Ursula Pyra.