Firmung – mit beiden Beinen im Leben stehen

 

Nach der Taufe und der Erstkommunion kommt die Firmung. Es ist das dritte Sakrament der „Eingliederung in die Kirche“.

Hier hast du, als Jugendlicher, die Freiheit dich für deinen Glauben zu entscheiden. Und damit dir das leichter fällt stellen wir dir in der Vorbereitung auf die Firmung viele Menschen vor, die Ernst machen mit ihrem Glauben und dabei mit beiden Beinen voll im Leben stehen. Lass dich auf das Abenteuer Firmung ein und entdecke, wie der Glaube an Gott das Leben anderer Christ*innen prägt und auch dein Leben prägen will. Der Heilige Geist kam damals vor 2000 Jahren auf die Jünger herab und veränderte ihr Leben. So soll es auch bei dir sein, wenn du die Firmung empfängst.

Alle zwei Jahre finden in unserer Pfarreiengemeinschaft die Firmvorbereitung und die Firmung selbst statt. Meist dauert die Vorbereitung einige Monate und ist durch verschiedene Projekte geprägt. Die Firmung wird i. d. R. durch den Weihbischof gespendet und findet meist um Pfingsten herum statt. Gefirmt wirst du bei uns, wenn du 14 Jahre und älter bist.