Hl. Kreuz

Gemeinde mit der markanten Kirche Ecke Blücherstraße/Reckstraße. Im dortigen ehemaligen Pfarrhaus sind heute die Wohnung des Kooperators sowie die Neuwieder „Tafel“ untergebracht. Im „Regenbogenzimmer“ und im „Sonnenzimmer“ findet u.a. das Cafe Asyl statt. Neben der Kirche befindet sich die Kindertagesstätte Hl. Kreuz.

Hl.-Kreuz-Kirche

Die Hl.-Kreuz-Kirche entstand in den Jahren 1960-1963 im sogenannten „Sonnenland“ und war Pfarrkirche der gleichnamigen Pfarrei. Die Kirche hat den Grundriss eines Fächers. Die Plätze der Gemeinde sind halbkreisförmig um den Altar angeordnet. Die Besonderheiten dieser Kirche sind die Aufteilung in zwei Gottesdienstbereiche: im hinteren Teil der Kirche findet eine kleinere Gemeinde Platz. Bedeutend ist auch das große Glasfenster, das von Br. Lukas Ruegenberg aus Maria Laach geschaffen wurde. Etwas abseits von der Kirche steht der Turm. Er ist 45 m hoch und ein Wahrzeichen im östlichen Stadtteil und erinnert an eine Rakete. 2015 wurde ein neues Beleuchtungskonzept verwirklicht, dass der Kirche eine einzigartige Atmosphäre verleiht.

Offene Gemeinde Heilig Kreuz

Weitere Informationen zur Offenen Gemeinde Heilig Kreuz erhalten Sie hier.

Gottesdienste

Sonntag: 11.00 Uhr
Außerdem finden regelmäßig weitere Gottesdienste statt (siehe Pfarrbrief).

Kirche Heilig Kreuz, Reckstr. 43 (Ecke Blücherstr.), 56564 Neuwied

Bitte beachten Sie die Gottesdienstordnung im Pfarrbrief und die Gottesdienstübersicht auf der Startseite.

Kontakt über das Zentrale Pfarrbüro.