Singen – Orgelspielen – Chorleiten

Das sind die drei Säulen der Ausbildung in der Kirchenmusikschule im Bistum Trier. Menschen aller Altersgruppen, mit unterschiedlichen Zielen und Voraussetzungen haben die Möglichkeit, ihr Talent in einem der Ausbildungsgänge fördern zu lassen. Trotz der Corona-Pandemie wird die Bischöfliche Kirchenmusikschule ihr Angebot so weit als möglich aufrechterhalten. Und so starten auch im Herbst 2021 alle Ausbildungen in einen neuen Jahrgang.

Zum Angebot gehört kostengünstiger ortsnaher Unterricht durch qualifizierte Lehrkräfte. Besonders attraktiv wird eine Teilnahme durch Individuelle Förderung auf einem breiten musikalischen Spektrum für Menschen aller Altersgruppen und die Organisationsform als berufsbegleitende Ausbildung.

Der Unterricht wird im Dekanat Neuwied u.a. von Dekanatskantor Peter Uhl erteilt. Das Seminar findet in Koblenz oder Neuwied statt. Dazu gehört dann auch der Chorleitungsunterricht durch Regionalkantor Lukas Stollhof.

Die Ausbildungsgänge dauern in der Regel zwischen zwei und drei Jahre und werden mit einer Prüfung abgeschlossen. Wer also gerne das Orgelspiel erlernen möchte, wer Chorleiterin oder Chorleiter werden möchte oder wer sich ehrenamtlich als Kantorin oder Kantor im Gottesdienst engagieren möchte, erhält nähere Informationen bei Regionalkantorin Juliane Kathary (Koblenz), E-Mail: juliane.kathary@bgv-trier.de oder Tel.: 01 51/53 83 09 32.

 

Wegen der Verwerfungen durch die Corona-Pandemie wurde der Anmeldeschluss verlängert bis zum 1. Oktober 2021. Informationen sowie Anmeldeformulare sind auch direkt bei der Bischöflichen Kirchenmusikschule Trier, Mustorstraße 2,
 54290 Trier
, Tel.: 06 51/71 05 50 8, Fax: 06 51/71 05 42 2, E-Mail: kirchenmusik@bgv-trier.de erhältlich.