StartseiteSt. MatthiasPfarrbezirk St. Matthias

Pfarrbezirk St. Matthias

St. Matthias:
Pfarrbezirk in der Neuwieder Innenstadt mit der großen Pfarrkirche St. Matthias aus dem Jahr 1904. Im Pfarrhaus befindet sich das zentrale Pfarrbüro für die ganze Pfarreiengemeinschaft als Anlaufstelle für alle Anliegen. Im Pfarrheim (An der Matthiaskirche) befinden sich heute auch das „Mehrgenerationenhaus“ sowie der Pfarrsaal mit dem „Matthiasstübchen“; im gleichen Gebäude befindet sich das „Kinderhaus“, eine Kindertagesstätte. Nebenan ist das Friedrich-Spee-Haus mit der Kath. Familienbildungsstätte.
St. Matthias ist eine große Pfarrei mit städtischen Strukturen und drei unterschiedlichen Pfarrbezirken; viele kirchliche Einrichtungen sind hier angesiedelt.

Den Pfarrgemeinderat, den Verwaltungsrat, sowie die Ausschüsse für die Pfarrbezirke erreichen Sie über das zentrale Pfarrbüro, Tel. 02631/25964.
Zentralbüro: Heddesdorfer Str. 10.

Pfarrkirche St. Matthias
Die heutige „Matthiaskirche“ wurde in den Jahren 1898-1904 gebaut. Sie ersetzte eine kleinere Kirche, die seit Beginn des 18. Jahrhunderts die katholische Kirche in Neuwied war. „St. Matthias“ ist eine große, neugotische Hallenkirche. Der Kirchturm ist 69 m hoch. Im Innern ist die Kirche reich geschmückt und ausgestattet und lädt zum Verweilen und zum Gebet ein. Sie ist in der Regel tagsüber geöffnet. Häufig finden hier Konzerte statt, was auch der „Klais-Orgel“ zu verdanken ist. Die Matthiaskirche ist das Zentrum der Pfarreiengemeinschaft.
Hier kann man sich einen ausführlichen Kirchenführer anschauen [1.111 KB] und runterladen.
Artikel zur Matthiaskirche in WIKIPEDIA

Gottesdienste:

Dienstag: 9.00 Uhr Hl. Messe mit Laudes oder Morgenlob (14-tägig im Wechsel)

Donnerstag: 17.00 Uhr Hl. Messe; anschl. Anbetung

Sonntag: 9.30 Uhr Hochamt

Pfarrkirche St. Matthias: Ecke Heddesdorfer Str./An der Matthiaskirche;

Küsterin: Frau Emma Rach





Druckbare Version

Bestattung TrauerErstkommunionFirmung